Geschichte Telefon & Vorwahlnummern

1876 entwickelte Alexander Graham Bell das erste gebrauchsfähige Telefon und gilt somit als Urvater der moderen Telefonie. Aus seiner Firma Bell Telephone Company entstand AT&T (American Telephone & Telegraph Corporation) - der bis zur Übernahme durch SBC 2005 weltgrößte Telekommunikationskonzern.

Die in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts immer dichter werdenen Telefonnetze zwangen die Netzbetreiber zur Einführung von Telefonvorwahlen um Überschneidungen zu verhindern. Anfang der 60er Jahre gab es in Europa erste Vorwahlnummern, die 1964 von der Internationale Telekommunikations Union (ITU) genormt wurden.

Sowohl für internationale Landesvorwahlen, als auch für nationale Ortsvorwahlen gilt, dass ihr eine sogenannte Verkehrsausscheidungsziffer (oft auch Zugangsnummer genannt) vorangestellt ist. So ist zum Beispiel "89" die Vorwahl von München - im nationalen Telefonverkehr wird ihr die Verkehrsausscheidungskennziffer "0" vorangestellt, wodurch allgemein "089" als Vorwahl von München benannt wird.

Die Schreibweise von Telefonnummern ist in der DIN 5008 ansatzweise beschrieben: Die Ziffern werden von rechts paarweise gruppiert, die Vorwahl kann zum Beispiel in Klammern geschrieben werden. Für diese Webseite gilt folgende Darstellung:

  • Festnetznummer: +49 (89) 12 34 56, bzw. (089) 12 34 56
  • Mobilnummern: +49 171 1234567, bzw. 0171 1234567

Das Verwenden von Vorwahlnummern hat den Zweck außerhalb eines geschlossenen Netzes (z. B. Ortsnetz) einen Teilnehmer zu erreichen, innerhalb kann i. d. R. die Vorwahl entfallen. Die Schweiz, Frankreich, Dänemark, Italien und Spanien setzen auch innerhalb der Ortznetze das Verwenden der Vorwahl vorraus - das gilt auch für alle in Deutschland verfügbaren Mobilfunknetze.

» Geschichte der Telekommunikation ab dem 20. Jahrhundert

Die wichtigsten Daten der Geschichte des Telefons bis 1900
1833 Antonio Meucci (Amerika) installiert das Akustik-Rohr-Telephon. 1854 entwickelte er das erste Telefon.
1837 Samuel Finley Morse (Amerika) erfindet den Morsetelegraphen.
1854 Charles Bourseul (Frankreich) schreibt eine theoritische Abhandlung über elektrische Sprachübermittlung.
1860 Philipp Reis (Deutschland) entwickelt das erste funktionierende Telefon, verfolgte die Weiterentwicklung und Vermarktung jedoch nicht. Die erste elektronisch übermittelte Nachricht lautete: "Das Pferd frisst keinen Gurkensalat!".
1867 Elisha Gray (Amerika) reichte sein erstes Patent für telegrafische Geräte ein - es folgten ca. 50 weitere Patente aus dem Bereich Telekommunikation. Am 14. Februar 1876 versuchte er ein Patent für die elektrische Übertragung von Tönen einzureichen - Alexander Graham Bell kam ihm allerdings zwei Stunden zuvor.
1876 Alexander Graham Bell entwickelte das erste funktionierende Telefon
1877 Alexander Graham Bell gründete die Bell Telephone Company, die 1879 mit der New England Telephone Company zur National Bell Telephone Company fusionierte.
1891 Almon Strowger erhält das Patent für die automatische Telefonvermittlung.
1897 Thomas Alva Edison (Amerika) entwickelt das Kohlekörnermikrophone und verbessert damit deutlich die Sprachqualität der Telefonie. Edison erfand auch die Glühbirne.
Geschichte Telefon & Vorwahlnummern